Jetzt geht es um alles

Die mediteam Volleys treffen in der Relegation auf Esting und Altdorf


Gibt es auch in der nächsten Saison noch Regionalliga Volleyball in Bamberg? Die Antwort darauf erfolgt am Samstag, wenn es in der Relegation zur Volleyball Regionalliga Süd-Ost um den letzten freien Platz geht. Spielort ist das oberbayerische Esting, das zur Gemeinde Olching gehört und etwa 20 Kilometer westlich von München im Landkreis Fürstenfeldbruck zu finden ist.

Der gastgebende SV Esting belegte in der Bayernliga Süd mit 13 Siegen souverän den zweiten Platz. Zusammen mit seinen begeisterten Zuschauern wird das Heimteam von Trainer Martin Peiske sicher ein ernstzunehmender Gegner für die Damen aus der oberfränkischen Domstadt.

Besser bekannt in unserer Region ist das Team von der SG VC KS Altdorf, wobei das KS für die Spielgemeinschaft mit Katzwang/Schwabach steht. Die Mannschaft von Trainer Peter Frischeisen belegte knapp den zweiten Platz in der Bayernliga Nord mit 12 Siegen, aber nur einem Punkt Vorsprung vor dem TV Mömlingen. Die Spielgemeinschaft, die bekannt ist, immer wieder junge Talente hervorzubringen, die bestrebt sind, den Sprung in die Altdorfer 3. Liga Mannschaft zu schaffen, bildet den zweiten schweren Gegner an diesem Spieltag.

Die mediteam Volleys fahren natürlich am Samstag voller Zuversicht nach Südbayern und werden alles geben, damit Regionalliga-Volleyball auch in der nächsten Saison in Bamberg zu sehen ist. Unterstütz werden sie dabei von ihren treuen Zuschauern, die sie im extra eingesetzten Fanbus begleiten und wieder für lautstarke Unterstützung sorgen werden. Bitte beachten: Die Abfahrt des Fanbusse wurde wegen des früheren Spielbeginns um eine halbe Stunde vorverlegt: Altes Hallenbad 9.30 Uhr, Blaue Schule 9.45 Uhr!

Spielbeginn ist am Samstag um 14.00 Uhr mit der Partie SV Esting gegen die SG Altdorf. Darauf spielen die mediteam Volleys zuerst gegen den Verlierer der ersten Begegnung und darauf im hoffentlich alles entscheidenden Match gegen den Gewinner um den Verbleib in der Regionalliga. Spielort ist die Sporthalle in der Schlossstraße 21 in Esting.

Dietmar Balling
VG Bamberg

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden