In Erlangen mit einem Sieg nachlegen

Zum letzten Spiel in der Vorrunde und vor der Weihnachtspause müssen die Regionalliga Volleyballerinnen der VG Bamberg zum Kellerderby nach Erlangen. Beide Teams nehmen zurzeit die beiden letzten Plätze der Tabelle ein, Bamberg ist mit 6 Punkten Neunter, Erlangen mit 5 Punkten noch einen Platz dahinter. Beide Mannschaften konnten im Verlauf der bisherigen Saison jeweils zwei Siege erringen, beide Mannschaften sind Aufsteiger und kämpfen gegen den Abstieg.

Die mediteam Volleys wollen den Schwung vom 3:2-Heimsieg gegen Nürnberg am letzten Wochenende natürlich mitnehmen um beim fränkischen Rivalen zu punkten und sich weiter in der Tabellen vorarbeiten. Dabei müssen sie leider immer noch auf Diagonalspielerin Alena Raab verzichten, während die starke Außenangreiferin und Annahmespielerin Kathi Schön wieder zur Verfügung steht. Gelingt es endlich einmal mehr Konstanz ins Spiel zu bringen und Durchhänger zu vermeiden, sollte mit dem letzte Woche gezeigten Kampfgeist zum Abschluss der Vorrunde vielleicht sogar der erste "Dreier" (3:0 oder 3:1-Sieg) der Saison möglich sein. Doch Vorsicht ist geboten. Die Erlanger Damen erwiesen sich bisher als sehr heimstark, was ihre Sieg gegen Straubing (3:1) und Hammelburg (3:2) beweisen. Für alle Fans der mediteam Volleys und der Mannschaft selbst wäre ein Erfolg natürlich das schönste Weihnachtsgeschenk und man könnte der Weihnachtspause und der Rückrunde mit sechs Heimspielen und nur noch drei Auswärtspartien zuversichtlich entgegensehen.

Aufschlag ist am Sonntag um 16.00 Uhr in der Heinrich-Kirchner-Halle in der Dompropststraße 2c in Erlangen.

Dietmar Balling, VG Bamberg

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden