Showdown zum Saisonfinale
Die mediteam Volleys empfangen im letzten Spiel den SV Hahnbach



Zu einem wahren Showdown kommt es am letzten Spieltag in der Bayernliga Nord, treffen doch dabei die ersten vier in der Tabelle direkt aufeinander. Die Bambergerinnen (3.), punktgleich mit den beiden führenden Teams, haben dabei die Möglichkeit, sich aus eigener Kraft den 2. Platz zu sichern, nehmen sich doch Erlangen und Regenstauf beim direkten Aufeinendertreffen gegenseitig die Punkte ab. Gewinnt Bamberg, lässt es den Verlierer dieser Partie auf jeden Fall hinter sich und bestreitet die Aufstiegsspiele in die Regionalliga. Verliert Bamberg, sind sie Dritter. Einen besonderen Anreiz und Motivation für dieses Spiel bietet die Aussicht, dass die Relegationsspiele in Bamberg stattfinden würden.
Die Voraussetzungen für einen Erfolg der Heimmannschaft scheinen nicht schlecht: Die VG Damen sind zu Hause in der ganzen Saison sowie im Spieljahr 2013 noch unbesiegt.
Trotz einiger gesundheitlicher Ausfälle lief es in den letzten Trainingseinheiten sehr gut. Coach Heriberto Quero hat versucht, das Team auf die Hahnbacher Stärken, den guten Block und die starken Aufschläge, optimal vorzubereiten. Bekommt man noch die starke Angreiferin Marina Feicht in den Griff, ist man optimistisch, sich für die 1:3-Vorrundenniederniederlage revanchieren zu können.
Leider ist in dieser so wichtigen Partie Libera Tanja Meier berufsbedingt verhindert. Ihre Position wird Venus Rosstami einnehmen, die aufgrund ihrer Erfahrung dem Team in der Annahme und der Abwehr sicher die nötige Stabilität geben wird.
Ins Team und von ihrem Südamerikatrip zurückgekehrt ist Mittelblockerin Conny Wolf, die sich seit letzter Woche wieder im Training befindet und am Sonntag dabei sein wird.
So hoffen die mediteam Volleys, die reguläre Saison mit einem tollen Spieltag, einer guten spielerischen Leistung und einer dank ihrer vielen lautstarken, treuen Fans mit einer super Stimmung würdig abzuschließen.
Anpfiff ist am Sonntag um 15.00 Uhr in der Georgendammhalle.

Dietmar Balling
 

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden