Der nächste Spitzenreiter soll gestürzt werden
Die mediteam Volleys Bamberg empfangen den TB Regenstauf


Am Faschingssonntag um 15.00 Uhr findet in der Georgendammhalle das Spitzenspiel der Bayernliga Nord im Bamberg statt. Hier muss auch einmal eine Kritik an den Spielplangestaltern gestattet sein, die  (nach vierwöchiger Spielpause!) ausgerechnet dann einen Spieltag ansetzen, wenn zur gleichen Zeit in ganz Bayern viele Faschingszüge stattfinden.
Trotzdem sind die Spielerinnen der VG Bamberg „heiß“ auf dieses Spiel, würden bei einem Sieg die vier Erstplatzierten, die jetzt schon nur durch zwei Punkte getrennt sind, noch enger zusammenrücken.
Außerdem haben die Damen der mediteam Volleys mit den Regenstauferinnen noch eine Rechnung offen, wurden sie im Hinspiel von den Oberpfälzerinnen mit 0:3 weit unter Wert geschlagen.
In den letzten Trainingseinheiten vor diesem Spitzenspiel legte Trainer Heriberto Quero vor allem den Schwerpunkt auf Block und Angriff um damit gezielt den angriffs- und abwehrstarken Regenstauferinnen Paroli bieten zu können.
Dass die Gäste als Favorit in dieses Match gehen, haben sie sicher auch ihrem überzeugenden 3:0-Auswärtssieg am letzten Wochenende zu verdanken. Wurde doch mit den Hahnbachern nach einer „tollen und engagierten Mannschaftsleistung“ ein Team besiegt, das ebenfalls um die begehrten Aufstiegsplätze mitspielt.
Verzichten müssen die Bambergerinnen auf Laura Badum, die nach ihrem Bänderriss noch nicht ins Mannschaftstraining eingestiegen ist. Dafür ins Team zurückgekehrt ist die Zuspielerin der letzten Saison, Venus Rosstami.
Können die Damen der VG ihre zuletzt im Heimspiel gegen Erlangen gezeigte Form halten und vielleicht noch steigern, ist sicher eine weitere Überraschung möglich.
Für alle Kids und auch die Erwachsenen Besucher , die natürlich verkleidet kommen sollen, gibt es nach dem Spiel zusammen mit den mediteam Volleys eine Faschingsparty mit Musik, Tanz und Maskenprämierung, bei der alle beim Faschingsvolleyball zusammen mit dem Team auch mal „Bayernligaluft“ schnuppern dürfen.

Dietmar Balling
 

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden