Zum Nachbarderby nach Erlangen
Die Mediteam Volleys gastieren beim Neunten der Regionalliga


Ein Sieg, am besten mit drei Punkten, ist das Ziel der Mediteam Volleys, wenn sie am Sonntag um 16.00 Uhr in der Heinrich-Kirchner-Halle beim TV 48 Erlangen antreten. Dieser ist auch nötig, will man das Saisonziel, einen Platz unter den vier ersten Mannschaften der Liga, nicht frühzeitig aus den Augen verlieren. Mit vier Siegen und drei Niederlagen belegt man zurzeit Platz fünf und aus den letzten vier Partien konnte man nur einmal als Sieger hervorgehen. Der Tabellenneunte aus Erlangen belegt dagegen mit nur zwei 3:2-Siegen  bei fünf Niederlagen als Vorletzter der Regionalliga einen Abstiegsplatz.
Beide Mannschaften kennen sich gut aus vielen Begegnungen in den letzten Jahren in Bayern - und Regionalliga. Deren letzte fand allerdings schon im vorletzten Spieljahr statt und weckt positive Erinnerungen bei der Bamberger Mannschaft: Gelang doch damals am letzten Spieltag der Saison den Mediteam Volleys ein 3:0-Heimerfolg, der den VG- Damen den Klassenerhalt sicherte und den Erlangerinnen den Abstieg in die Bayernliga bescherte. Postwendend wieder aufgestiegen, kämpfen die Nachbarn aus Mittelfranken auch heuer wieder um ihr Saisonziel Klassenerhalt.
Am vergangenen Wochenende verloren die Damen vom TVE ihr Heimspiel gegen den Tabellenachten aus Rottenberg mit 1:3, während die Gäste aus der Domstadt beim Tabellenführer in Friedberg mit einem 0:3 heimreisen mussten. Dort zeigte man  nur ansatzweise eine ansprechende Leistung, aber es fehlte die Konstanz um gegen die Spitzenmannschaft mithalten zu können.

Dietmar Balling, VG Bamberg
 

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden