Mediteam Volleys wollen den nächsten Sieg
Die Bamberger Volleyballerinnen erwarten den TB/ASV Regenstauf

Viele werden sich noch erinnern: Mit dem seltenen Satzergebnis von 25:4(!) fegten die Mediteam Volleys im vierten Satz den TB/ASV Regenstauf, die damalige Spitzenmannschaft, beim Heimspiel in der letzten Saison vom Parkett und siegten mit 3:1. Mit diesem Endergebnis wäre man sicherlich auch dieses Mal zufrieden. Doch ein Selbstläufer wird die Partie gegen die Mannschaft aus der Oberpfalz mit Sicherheit nicht werden.

Die Damen aus Regenstauf konnten ihr erstes Saisonspiel in Rottenberg mit 3:1 für sich entscheiden. Mit dem gleichen Ergebnis, mit dem auch die Mediteam Volleys die Rottenbergerinnen am letzten Sonntag in eigener Halle bezwingen konnten. In ihrem ersten Heimspiel unterlagen allerdings die Damen aus Regenstauf dem FTM Schwabing mit 1:3 und belegen derzeit mit einem Sieg und einer Niederlage den 6. Tabellenplatz. Das ist der gleiche Rang, den sie zum Abschluss der letzten Saison innehatten. Dass die Damen aus der Oberpfalz dem VG-Team liegen, zeigt auch der eine Punkt bei der 2:3-Auswärtsniederlage in der vergangenen Spielzeit.
Sicherlich werden die Regenstauferinnen auch mit einer gehörigen Portion Respekt in Bamberg antreten, weist die Heimmannschaft in den bisherigen drei Spielen  doch eine makellose Bilanz von neun Punkten auf.

Dennoch müssen die Spielerinnen der Mediteam Volleys wieder hoch konzentriert ins Spiel gehen, sah man doch bei der Heimspielpremiere am letzten Sonntag auch noch gehöriges Steigerungspotential. Coach Quero legte deshalb während der Woche im Training auch einen Schwerpunkt auf ein verbessertes Zusammenspiel zwischen Zuspielerinnen und Angreiferinnen.
Klappt auch das „Zusammenspiel“ der Mannschaft mit ihren enthusiastischen Fans so gut wie in der letzten Woche, liegt ein weiterer Sieg der Domstädterinnen durchaus im Bereich des Möglichen.

Der Spielbeginn erfolgt diesmal erst um 15.30 Uhr in der Georgendammhalle.

Dietmar Balling, VG Bamberg
 

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden