Mediteam Volleys fiebern erstem Heimspiel entgegen

Die Damen der VG Bamberg erwarten den TSV Eintracht Rottenberg


Endlich ist es so weit. Die Mediteam Volleys können sich endlich ihrem Heimpublikum vorstellen.
Durch den positiven Saisonauftakt am letzten Wochenende hat sich die Vorfreude auf das erste Heimspiel natürlich noch erhöht. Mit den zwei Auswärtssiegen in Ansbach und in Veitsbronn präsentieren sich die Bamberger Volleyballerinnen gleich als Tabellenführer ihren hoffentlich wieder zahlreichen Fans.
Motiviert und  mit dem Schwung von zwei Auswärtssiegen im Rücken wollen die Mediteam Volleys natürlich nachlegen und mit einem weiteren Erfolg ihren Platz an der Tabellenspitze verteidigen.
Bis auf Senta Fößel steht Trainer Heriberto Quero das vollständige Team zur Verfügung.
Gegner in der Bamberger Mannschaft ist der TSV Eintracht Rottenberg, an den man durchaus positive Erinnerungen hat. So wurden in der letzten Saison beide Begegnungen mit dem Team aus dem Raum Aschaffenburg gewonnen, obwohl die Rottenbergerinnen am Ende in der Tabelle vor den Bambergern lagen.
Auch im Rahmen der Saisonvorbereitung konnten die Mediteam Volleys die Mannschaft aus Unterfranken bei einem Turnier kürzlich besiegen.
In ihrem ersten Heimspiel unterlagen die Gäste dem TB Regenstauf mit 1:3, wobei sie vor allem im ersten Satz mit einer guten Mannschaftsleistung und den starken Aufschlägen von Nele Schaarschmitt überzeugen konnten. Man kann die Rottenberger Mannschaft aber auch mit platzierten, druckvollen Aufschlägen, die die Bambergerinnen ja beherrschen, unter Druck setzten und sie so in Schwierigkeiten bringen. Dann gelingt es ihnen nicht immer, ihre Abwehr zu koordinieren und einen eigen Spielaufbau zu kreieren. So lag ihr Trainingsschwerpunkt in dieser Woche darauf, vor allem die Defensive zu verbessern.
Dieses Ziel zu erreichen, wollen die Mediteam Volleys natürlich verhindern. Mit ihrem variantenreichen Angriffsspiel, bei dem jede Angreiferin aus dem großen Kader punkten kann, wollen sie dem Spiel von Anfang an ihren Stempel aufdrücken und mit ihren lautstarken Fans im Rücken den nächsten Sieg einfahren.
Um sich noch intensiver auf die erste Heimbegnung vorbereiten zu können, bestritten die Mediteam Volleys am Donnerstag noch ein Testspiel beim Drittligisten VfL Nürnberg.
Spielbeginn ist am Sonntag um 15.00 Uhr in der Georgendammhalle.

Dietmar Balling

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden