mediteam Volleys müssen nochmals auswärts antreten

Die Damen der VG Bamberg spielen am Sonntag in Regenstauf

Zum dritten Mal in Folge müssen die Damen der VG Bamberg auswärts antreten. Dabei geht es schon zum zweiten Mal in dieser Saison nach Niederbayern, diesmal zum TB/ ASV Regenstauf. Bereits in der letzten Saison begegneten sich beide Mannschaften in der Bayernliga, wo der heimstarke Mitaufsteiger aus dem Regensburger Land klar mit 3:0 die Oberhand behielt. Letztendlich auf Platz 3 der Bayernliga eingekommen, qualifizierten sich die Regenstauferinnen in einem Qualifikationsspiel doch noch für die Regionalliga Süd-Ost, wo es am Sonntag um 13.00 Uhr in der Halle der Realschule zu einer Neuauflage des Spiels aus dem letzten Jahr kommt.

Diesmal wollen die Bambergerinnen den Spieß umdrehen, um endlich den ersten Sieg an die eigenen Fahnen zu heften. Trotz der bisherigen zwei Niederlagen reist man optimistisch zu diesem Spiel. Erzielte man doch bei der 1:3-Niederlage am letzten Wochenende in Hammelburg nur insgesamt vier Punkte weniger als der Sieger. Ebenfalls den ersten Sieg nach zwei Niederlagen gegen den VfL Nürnberg und Mauerstetten (jeweils 1:3) wollen natürlich auch die Gastgeberinnen. So ist auf jeden Fall mit einem heißumkämpften Spiel zu rechnen.

Sich weiter zu stabilisieren, versuchen, ohne Druck aufzuspielen und vor allem mehr Konstanz über die volle Spielzeit zu zeigen, das haben sich die Damen der mediteam Volleys vorgenommen. Gelingt dies und die zu häufigen Ups and Downs des letzten Spieltages können vermieden werden, so ist man sich doch auch der eigenen Stärke bewusst. Wieder wird man versuchen, mit druckvollen und harten Aufschlägern zu agieren, die jedoch häufiger ihr Ziel finden müssen als zuletzt. Klappt es aus einer stabilen Abwehr heraus, das eigenes Spiel zu kreieren, dürften die Bamberger Angreiferinnen genug Qualität besitzen, um den Regenstauferinnen kräftig einzuheizen und die Punkte mit an die Regnitz zu nehmen. Trainer Quero kann auf sein komplettes Team bauen, somit dürfte auch Yvonne Schneider ihr Debut in der Regionalliga geben.

Dietmar Balling

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden