Mediteam Volleys starten in die Saison
Zum Auftakt steht ein Doppelspieltag in Mittelfranken an


Während alle anderen Mannschaften den ersten Spieltag schon hinter sich haben, starten die Mediteam Volleys erst an diesem Wochenende in die neue Saison der Regionalliga Süd-Ost.
Auf den Spielplan steht gleich ein Doppelspieltag, der die Damen der VG Bamberg am Samstag nach Ansbach und am Sonntag nach Veitsbronn führt.
In dieser Saison haben sich Trainer Heriberto Quero, der schon in seine vierte Saison in Bamberg geht, und sein Team ein hohes Ziel gesetzt: Man möchte den Klassenerhalt frühzeitig sichern und möglichst unter den ersten vier Teams in der Tabelle landen.
Die Vorbereitung lief für die Mannschaft sehr gut, es gab keine Verletzungen und die Mannschaft konnte sich in diversen Vorbereitungsspielen finden und zeigte schon gute Ansätze.
Verstärken konnte sich die Mediteam Volleys durch die Neuzugänge Daniela Raddatz und Senta Fößel. Zurück aus der Babypause sind die Angreiferinnen Nora Datz (früher Gröger) und Nicole Werthmann. Verlassen haben die Mannschaft Linda Först aus Studiengründen und Mareike Bleuel aus familiären Gründen. Somit steht Coach Quero ein auf allen Positionen ausgeglichener und gut besetzter Kader zur Verfügung.
In der Vorbereitung legte der Trainer großen Wert auf Fitness und Athletik so dass zweimal pro Woche Kraft- und Techniktraining auf dem Trainingsplan stand. Außerdem versuchte er seinem Team die Philosophie beizubringen, wie man auch an schlechten Tagen gut spielen, das beste herausholen und Spaß auf dem Feld haben kann, selbst wenn mal dabei eine Niederlage herausspringt. Es wird eine schwere Saison werden, aber das Team ist bereit alles zu geben.

Interessant ist, dass beide Gegner der Mediteam Volleys bereits am letzten Wochenende gegeneinander gespielt haben und der Aufsteiger TSV Ansbach dabei den Absteiger aus der 3. Liga, den ASV Veitsbronn, vor 200  begeisterten Zuschauern klar mit 3:0 besiegt hat. Dabei punkteten die Ansbacherinnen häufig mit ihren gefährlichen Aufschlägen vor allem durch Steffi Choc. Zu beachten ist auch ihre 14-jährige Nachwuchsspielerin Naomi Janetzke, die zum deutschen Auswahlkader gehört. Mit Sophia Botsch hat allerdings eine der stärksten Angreiferinnen der letzten Saison das Team verlassen. Bei einem Vorbereitungsturnier haben die Mediteam Volleys die Ansbacherinnen bereits einmal besiegt, wobei diese jedoch nicht in Bestbesetzung antreten konnten.
Spielbeginn in Ansbach ist am Samstag um 14.00 Uhr in der Sporthalle des Theresien Gymnasiums.
   Am Sonntag reisen dann die Mediteam Volleys bereits wieder nach Mittelfranken in den Landkreis Fürth zum ASV Veitsbronn. Auch dieser Gegner, Absteiger aus der 3. Liga,. konnte schon  kürzlich im Rahmen eines Vorbereitungsturniers besiegt werden.
Spielbeginn ist hier am Sonntag um 15.00 Uhr in der Mittelschule in der Siegelsdorfer Straße.
Voller Zuversicht, mit viel Optimismus und mit unbedingtem Siegeswillen wollen die Mediteam Volleys nicht ohne Punkte aus Mittelfranken zurückkehren um sich am nächsten Wochenende endlich ihrem Heimpublikum präsentieren zu können.
 

Dietmar Balling
 

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden