Beim Tabellenführer ohne Chance

Die mediteam Volleys verlieren bei der DJK/SB München-Ost mit 0:3 (14:25, 11:25, 12:25)


Nicht viel zu berichten gibt es über den Spieltag beim unangefochtenen Tabellenführer der Regionalliga Süd-Ost, die DJK/SB München-Ost. Um gegen den Aufstiegsaspiranten mithalten zu können, hätten die mediteam Volleys schon über sich hinauswachsen müssen. Anscheinend hat man das Match aber schon vor dem Spiel im Kopf verloren gegeben, denn die Bamberger haben sich schlechter verkauft, als es hätte sein müssen. Außerdem haben N. Werthmann, K. Schön und N. Gröger die ganze Woche über nicht trainiert und C. Rebhan war gar nicht mit nach München gereist. Da Ann Kathrin Kühhorn immer noch nicht einsatzfähig war und Alena Raab lange ausfällt, musste man mit einer Rumpftruppe antreten, die von vorneherein chancenlos war.

Das ganze Match über kamen die Damen aus Oberfranken nie richtig ins Spiel. Die bekannt guten Aufschläge der Münchnerinnen haben auch die Bambergerinnen nie in den Griff bekommen, vor allem Rebecca Seifert stellte die Gäste dabei immer wieder vor große Probleme. Die Münchner Zuspielerin hat ihre langen Angreiferinnen variabel eingesetzt und diese haben ihre Chancen genutzt, so dass Bamberg in jedem Satz nicht über 15 Punkte hinauskam. Die wenigen guten Aktionen auf Bamberger Seite reichten leider nicht aus, um richtig in Schwung zu kommen. Auch viele Wechsel in der Aufstellung durch Coach Quero brachten keine Verbesserung. "Ab dem nächsten Spieltag treffen wir wieder auf schlagbare Gegner", machte Mittelangreiferin Nora Gröger sich und dem Team Hoffnung für die folgenden schweren Aufgaben im Kampf und den Klassenerhalt.

Dietmar Balling, VG Bamberg

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden