Mediteam Volleys erkämpfen einen Punkt

Gegen Hammelburg fast noch einen 0:2-Rückstand gedreht

Mit einer knappen 2:3-Niederlage für die mediteam Volleys der VG Bamberg endete eine Begegnung, die nach einem O:2-Rückstand ein schnelles Ende zu finden drohte. Doch es kam ganz anders und das Match dauerte schließlich zweieinhalb Stunden.
Nach nervösem Beginn im ersten Satz fand die Spitzenmannschaft aus Hammelburg schneller zu ihrem Spiel und lag ständig in Führung. Unsaubere Annahmen, die zu nah oder zu weit weg vom Netz landeten, machten einen effektiven Spielaufbau für Bamberg schwer. Wenigen guten Aktionen auf Seiten der VGlerinnen folgten viele leichte Eigenfehler. Über 4:10 und 11:19 zeigte Bamberg erst am Schluss Teamgeist und kämpfte, doch mehr als ein 18:25 kam nicht zustande.                                            
Ganz anders trat das Team im zweiten Satz auf. Britta Lohneiß, jetzt für Laura Badum im Spiel, verlieh der Annahme mehr Stabilität, dies ermöglichte ein genaueres Zuspiel und erfolgreiche Angriffe. Bamberg war aufgewacht. Man ging schnell 6:1 in Führung. Kathi Schön mit viel Energie von außen und Libera Tanja Maier, die jetzt schwierige Bälle sicher annahm, ließen den Funken vom lautstarken Publikum auf die Mannschaft überspringen. Doch Hammelburg schlug zurück. Besonders die lange Angreiferin Jana Baumgartl hämmerte einige Bälle von außen in die Bamberger Zone. Bis zum Ende herrschte Hochspannung. Unglückliches Ende für Bamberg. Bei einem erfolgreichen Rückraumangriff stand Nadine Rupp auf der Linie: 23:25-Satzverlust.
Kampf um jeden Ball war das Bild des dritten Satzes, dazu viele Eigenfehler auf beiden Seiten. Über 11:11 bis zum 26:26 herrschte fast ständig Gleichstand. Ein Bamberger Block und ein As von Anna Michel brachten den 28:26-Satzgewinn.
Der vierte Satz begann wieder mit einem Bamberger Rückstand (2:5). Die VG kämpfte sich wieder heran. Drei Blocks von Kathi Schön und Mareike Bleuel und immer wieder Punkte über die Position 4 brachte das Heimteam mit 14:10 in Führung. Danach Schrecksekunde und Stille in der Halle. Nach einer Aktion am Netz blieben Kathi Schön und Laura Schmitt (Hammelburg) mit großem Schmerzen am Boden liegen. Beiden wurde noch im Spielfeld erste Hilfe geleistet und erlitten Verletzungen am Sprunggelenk, das Spiel war 20 Minuten unterbrochen. Nur noch zu siebt kämpfte die Mannschaft jetzt nach dem Motto: "Für Kathi", die leider nicht mehr eingreifen konnte. Hammelburg zog wieder gleich, doch die Zuschauer peitschten ihre Mannschaft wieder nach vorn. Ein Block ergab das 25:23 für Bamberg. Wieder war ein 0:2-Rückstand aufgeholt.
Im entscheidenden Tie-Break setzten sich die Gäste mit 5:9 ab. Bamberg gab nicht auf. Ein Block von N. Rupp und  K.Schröder brachte das 13:13. Nach einem Aufschlagfehler Bambergs verwandelte Hammelburg den Matchball schließlich zum 14:16.

Spielführerin Anna Michel: "Das 2:3 ist für uns auf jeden Fall ein Punktgewinn. Ohne Coach Quero. ohne die verletzte A.K. Kühhorn und nach der Verletzung von K. Schön haben wir auch unserem tollen Publikum diesen Teilerfolg zu verdanken. Wir warten jetzt auf Rückkehrerin Linda Först, die, aus München zurück, hoffentlich bald wieder die Mannschaft verstärken wird."                                                                                     
VG Bamberg: N.Rupp, K.Schröder, T.Maier, K.Schön, B.Lohneiß, L.Badum, M. Bleuel, CoTrainer S.Datz

Dietmar Balling, VG Bamberg

mediteam-volleys-hplogo
Die VG Bamberg ist kein eigenständiger Sportverein, sondern ein Zusammenschluss der Volleyballabteilungen der drei Bamberger Sportvereine MTV 1882 Bamberg, Post SV 1928 Bamberg und FC Eintracht Bamberg 2010. Die Spiel- und Sportgemeinschaft wurde im Sommer 1987 ins Leben gerufen.  Zum Angebot der VG Bamberg gehören die Ballschule, Jugendmannschaften unterschiedlichen Alters sowie vier Damenmannschaften, eine Herrenmannschaft und verschiedene Freizeitteams. Interessiert? - Dann schau‘ bei uns vorbei
Der FVVB e.V. - Unter der Bezeichnung FVVB e.V. (Förderverein Volleyball Bamberg) hat dieser Verein seit 2004 das Ziel, den Volleyballsport in Bamberg zu fördern. Durch die Organisation des Regnitzwellen-Cups sowie verschiedener anderer Veranstaltungen soll vor allem die VG Bamberg finanziell unterstützt werden.

email:

mail an mediteamvolleysbamberg
Home] [Berichte] [Fotos] [Mannschaft] [Tabelle] [Impressum] [Archiv]  

© 2012-2016  -  Alle Rechte vorbehalten - Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit  dem Impressum und Haftungsausschluß einverstanden